Der Unterschied zwischen Übersetzung und Lokalisierung – und wieso Sie beides benötigen

Ihr globaler Erfolg ist unmittelbar damit verbunden, wie authentisch Sie in der regionalen Sprache Ihrer Kunden kommunizieren.

Craig Witts Avatar
Craig Witt

15. August 2017

LESEDAUER: 3 MIN.

Wenn Ihr Unternehmen in neue, globale Märkte expandiert, ist es unerlässlich, Ihre Website in den bevorzugten Sprachen Ihrer neuen Kunden zur Verfügung zu stellen.

Die traditionelle Website-Übersetzung erweckt bei diesen Kunden bestimmt großes Interesse – allerdings wenn Sie authentische, erfolgreiche Beziehungen zu Nutzern schaffen wollen, dann muss Ihre Website auch lokalisiert werden.

Die meisten Personen verwenden die Begriffe Übersetzung und Lokalisierung synonym, es gibt aber einen entscheidenden Unterschied zwischen beiden. Falls Sie diesen Unterschied nicht berücksichtigen, lassen Sie sich eine effektive Gelegenheit entgehen, Ihre Website-Inhalte für globale Verbraucher zu optimieren.

Die Wichtigkeit der Übersetzung

Jeder, der das Ausland bereist hat, weiß den Wert der Kommunikation in den wichtigsten Phrasen der lokalen Sprache zu schätzen: Bitte, Danke, Wie viel kostet ...? und ähnliches. Falls Sie die Sprache allerdings nicht fließend beherrschen, sind Sie bestimmt bald frustriert, weil Sie genau in den entscheidenden Momenten nicht kommunizieren können.

Ihre Kunden stehen vor einer ähnlichen Herausforderung, wenn sie online mit Ihrem Unternehmen interagieren. Sie benötigen eine Website, die „ihre Sprache spricht“, um Ihre Markenbotschaft schnell und einfach zu begreifen. Frust oder Verwirrung haben hier keinen Platz. Verläuft das Nutzererlebnis für potentielle Kunden nicht reibungslos, verlassen diese Ihre Website, ohne Einkäufe zu tätigen.

Kommen wir zur Sache: Websites in lokalen Sprachen erzielen eine bessere Marktresonanz als solche, deren Inhalt nicht lokalisiert wurde.

Ihre globalen Kunden müssen bei dem Besuch Ihrer Website ein reibungsloses Nutzererlebnis erhalten. Sonst werden sie die Website verlassen.

Es ist zwar möglich, Übersetzungssoftware wie Google Translate zu nutzen, um Ihre Web-Inhalte in andere Sprachen umzuwandeln, jedoch gilt der Einsatz von Humanübersetzern, soweit möglich, allgemein als Best Practice. Menschen können Übersetzungen einfach effektiver erstellen und bearbeiten und so für mehr Genauigkeit und Nuancen sorgen als Computersysteme.

Lokalisierung fördert Einbindung

Die Lokalisierung geht weit über die linguistische Wort-für-Wort-Umwandlung der konventionellen Übersetzung hinaus und verwendet stattdessen Wörter und Sätze, die das Interesse in den spezifischen Märkten wecken.

Obwohl regionsneutrale Übersetzungen sehr effektiv sind, ist dieser individuelle Ansatz für bestimmte globale Kunden oft überzeugender.

Denken Sie beispielsweise an den Unterschied zwischen den englischen Begriffen „trousers“ und „slacks“. Die Bedeutung der Begriffe ist identisch, aber einer sorgt in Großbritannien für mehr Resonanz als in den USA. Wenn Sie bei der Kommunikation auf spezifischen, regionalen Märkten eine Ausdrucksweise benutzen, die speziell auf diese zugeschnitten ist, erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre Marke vollständig verstanden und angenommen wird.

Mit authentischer Lokalisierung können selbst die skeptischsten globalen Kunden zu Ihren wichtigsten Kunden werden.

Aber bei der Lokalisierung geht es um mehr als nur die Wortwahl. Clevere Marketingexperten nehmen häufig Anpassungen an ihren mehrsprachigen Websites vor, um auf globalen Märkten auf bestimmte Feiertage, Festlichkeiten oder Bräuche hinzuweisen. Dies zeugt von einer umfassenden Kenntnis der Kultur des lokalen Marktes, was bei Kunden schnell Vertrauen auslöst.

Andere Beispiele für Lokalisierung sind etwa die Lancierung spezieller Aktionen für spezifische Märkte oder die Gestaltung individueller, Vertrauen erweckender Werbebotschaften, um Glaubwürdigkeit in brandneuen Märkten zu schaffen.

Zu Beginn der Einführung in einem globalen Markt ist es nicht unüblich, dass ein Unternehmen mit einer gewissen regionalen Skepsis betrachtet wird. Wie sehr verpflichtet sich dieses Unternehmen meinem Markt und meinen Bedürfnissen?, fragen sich diese regionalen Kunden häufig. Aber wenn Marken lokalisierte Inhalte verwenden, wirken sie nicht opportunistisch, sondern beweisen Authentizität.

Ihre Lösung ist in Reichweite

Wenn Sie Möglichkeiten erwägen, die Website Ihres Unternehmens für lokale Märkte zu übersetzen, sollten Sie nach Lösungen suchen, die präzise und authentische Übersetzungen bieten, ebenso wie Lokalisierungen, die Ihre Kundeneinbindung erhöhen.

Die Veröffentlichung marktrelevanter Lokalisierungen auf vielen mehrsprachigen Websites ist eine größere Herausforderung, als man vermutet. Sie erfordert eine leistungsstarke Technologie, die den Website-Code anpassen kann, um die entsprechenden, lokalisierten Inhalte den richtigen Kunden zu vermitteln. Zudem sind Übersetzungs-Management-Technologien erforderlich, die diese individuellen Inhalte reibungslos veröffentlichen, verfolgen und aktualisieren können.

Und es werden erstklassige Übersetzer benötigt, die mit den Sprachen, Kulturen und Bräuchen vertraut sind.

Suchen Sie nach Anbietern, die Website-Übersetzungen und Lokalisierungen elegant einsetzen, um klare, effektive, zuverlässige Inhalte für jeden Markt, den Sie bedienen, zu gewährleisten.

Bildquelle: bellena/Shutterstock

Craig Witts Avatar
Craig Witt

15. August 2017

LESEDAUER: 3 MIN.