MotionPoint teilt branchenführende Einblicke in Proxy-basierte Lokalisierung
 
MotionPoint-AvatarVon: MotionPoint
20. Oktober 2015

MotionPoint teilt branchenführende Einblicke in Proxy-basierte Lokalisierung

Slator, eine Nachrichten-Website in der Language Service Provider-Branche (LSP), veröffentlichte kürzlich Einblicke in die Website-Lokalisierung von MotionPoints Senior Vice President der Kundenbetreuung.

 

In einem aktuellen Artikel von Slator, einer Nachrichten-Website in der Language-Service-Provider-Branche, gab der Senior Vice President of Client Services von MotionPoint, Charles Whiteman, Einblicke in einen Bericht, im Rahmen dessen der proxy-basierte Ansatz der Website-Lokalisierung untersucht wurde.

MotionPoint gilt weithin als Vorreiter im Hinblick auf die Verfolgung dieses Ansatzes.

Whiteman klärte verschiedene Missverständnisse hinsichtlich des Ansatzes auf und ging dabei unter anderem auf dessen Kompatibilität mit komplexen, inhaltsreichen Websites großer Unternehmen ein. Weiterhin führte er aus, dass der proxy-basierte Ansatz dank Suchmaschinenoptimierung und URL-Optimierung ebenfalls eine enorme Einbindung und Anzahl an Seitenzugriffen ermöglicht.

Den vollständigen Artikel finden Sie bei Slator.

 

Über MotionPoint

MotionPoint unterstützt erstklassige Marken dabei, auf Märkten weltweit das Interesse von Kunden zu wecken und deren Leben zu bereichern.

MotionPoint hat zusätzlich zu den weltweit effektivsten Website-Übersetzungsdiensten vieles mehr zu bieten. Die schlüsselfertige Plattform kombiniert innovative Technologie mit Big Data, erstklassigen Übersetzungen und einem umfangreichen Fachwissen im internationalen Marketing. MotionPoints Ansatz garantiert die Qualität, Sicherheit und Skalierbarkeit, die man, sowohl online als auch offline, benötigt, um auf einem zunehmend wettbewerbsintensiven globalen Markt erfolgreich zu sein.

 

Die weltweit führende Enterprise-Globalisierungsplattform

Kontakt