MotionPoint-Avatar

MotionPoint

17. Mai 2016

Endlich – Handel mit Luxusgütern nun auch im E-Commerce


Das Internet und die globalen Schwellenmärkte sind der Schlüssel zum Erfolg für Luxusmarken, schreibt ein MotionPoint-Manager.

MotionPoint-Avatar

MotionPoint

17. Mai 2016

Endlich hat die schnelle Entwicklung im Einzelhandel nun auch die Luxusgüter erfasst, so Charles Whiteman in einem aktuellen Beitrag bei RetailNext. Traditionell misstrauisch gegenüber dem E-Commerce, widmen sich Luxusmarken nun auch diesem Vertriebskanal und erzielen große Erfolge.

„Hier ist eine neue Generation globaler Luxuskunden entstanden“, so Whiteman, Senior Vice President der Kundenbetreuung bei MotionPoint. „Sie sind jünger, digital und haben nicht die gleichen festgefahrenen Erwartungen gegenüber dem Einzelhandel, wie es bei früheren Shoppern der Fall war. ... Im Ergebnis verkaufen nun etwa sechs von 10 Luxusmarken über das Internet, der Luxus-E-Commerce-Sektor wächst schneller als manch andere E-Einzelhandelsbereiche.“

Während Luxusmarken ihre Bemühungen im E-Commerce verstärken, bieten vor allem Schwellenmärkte attraktive Chancen: Sie werden noch kaum bedient, verfügen über eine wachsende Wirtschaftskraft (und Appetit auf Luxusgüter) und eine immer stärker steigende Internet-Durchdringung. Das sind ideale Voraussetzungen für den Luxus-E-Commerce, so Whiteman.

Whiteman beschrieb in seinem Artikel vier ideale Schwellenmärkte. Lesen Sie mehr bei RetailNext.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Melden Sie sich an, um ihn per E-Mail zugeschickt zu bekommen
Empfohlene Artikel
 

Die weltweit führende Enterprise-Globalisierungsplattform

Kontakt