Sie haben eine transaktionelle Website? Achten Sie auf das Risiko interner Website-Übersetzung

Falls Sie ein Online-Geschäft betreiben, ist es riskant und kostspielig, Ihre Website intern zu lokalisieren.

Craig Witts Avatar
Craig Witt

10. Januar 2018

LESEDAUER: 3 MIN.

Internationale Verbraucher wünschen sich einzigartige Nutzererlebnisse, die ihnen in den von ihnen gesprochenen Sprachen geboten werden. Allerdings sind intern produzierte Lokalisierungen Ihrer Transaktionswebsite ein schwieriger und komplizierter Prozess, bei dem folgende Risiken auftauchen:

  • Enormer Arbeitsaufwand und explodierende Kosten
  • Langsame Markteinführung
  • Probleme mit der Markenkonsistenz
  • Schwierigkeiten bei der Bereitstellung von Zahlungsmethoden

Die Übersetzungskosten: Über Wortraten hinausgehende Kosten

Die Bereitstellung und der Betrieb mehrsprachiger Websites erfordern einen fortlaufenden Arbeitsaufwand und führen zu unerwarteten Kosten, die weit über die reinen Übersetzungskosten hinausgehen. Es ist eher unwahrscheinlich, dass Marketingabteilungen über das nötige Personal, die Technologien oder das Fachwissen verfügen, um diese Herausforderung effektiv zu bewältigen.

Dies sind nur einige der kostspieligen Herausforderungen, die sich Ihnen und Ihrem Team stellen, wenn Sie das Projekt intern realisieren:

  • Identifizierung und Sammlung aller zu übersetzenden Website-Inhalte (darunter Texte, Bilder, Multimedia-Inhalte, PDF-Dateien und vieles mehr)
  • Beschaffung der Ressourcen, die für die Entwicklung und Bewältigung der Arbeitsabläufe zur Übersetzung dieser Inhalte erforderlich sind
  • Prozesse der Qualitätssicherung und des Projektmanagements
  • Schnelle und präzise Übersetzung der Inhalte
  • Integration der übersetzten Inhalte in die angemessene „Instanz“ Ihres mehrsprachigen CMS für den globalen Markt
  • Sicherstellung einer ordnungsgemäßen Darstellung der übersetzten Inhalte auf der Website und dass sich Übersetzungen nicht negativ auf das Design der Seiten auswirken
  • Bewältigung dieser immer wiederkehrenden, komplizierten und kostspieligen Prozesse, sobald Sie Ihrer Website neue Inhalte hinzufügen oder Änderungen vornehmen

Es ist eher unwahrscheinlich, dass Marketingabteilungen über das nötige Personal, die Technologien oder das Fachwissen verfügen, um diese Herausforderung der Website-Übersetzung effektiv zu bewältigen.

Mit den schnellen Entwicklungen im Einzelhandel mithalten

B2B-Unternehmen stellen Dienstleistungen oder Produkte zur Verfügung, die sich üblicherweise im Verlauf eines Jahres nicht ändern. Ihre Website-Inhalte bleiben zumeist unverändert. Bei Transaktionswebsites, vor allem von B2C-Unternehmen, stellt sich allerdings eine andere Situation dar.

Im Einzelhandel lassen sich stets schnelle Entwicklungen beobachten. Aufgrund folgender Umstände müssen Sie oft Änderungen am Inventar vornehmen:

  • Saisonalität
  • Einführung neuer Produktreihen
  • Sinkende und steigende Kundennachfrage
  • Und vieles mehr

Aufgrund dieser Schnelllebigkeit – und des internen Übersetzungsworkflows und der -Prozesse, die oftmals Wochen dauern, um neue Inhalte zu lokalisieren und zu veröffentlichen – verlieren übersetzte Websites schnell an Aktualität.

Dies hat gravierende Folgen für Unternehmen, die auf globalen Märkten das Interesse der Verbraucher sicherstellen möchten.

Konsistenz ist der Schlüssel zum Erfolg

Ihr Markenimage und Ihre Werbebotschaft werden sorgfältig aufgebaut, um das Interesse der Verbraucher auf Ihrem Primärmarkt zu wecken. Idealerweise sollte sich dieser Aufwand auch positiv auf globale Märkte auswirken.

Allerdings sind die Dinge nicht immer so einfach. Damit Übersetzungen Ihr Markenimage konsistent repräsentieren, benötigen Sie einen Übersetzer mit umfassenden sprachlichen und kulturellen Kenntnissen – und einem branchenspezifischen Marketing-Fachwissen. Solche Übersetzer sind leider selten: Und nun denken Sie einmal daran, dass Sie mehrere finden müssen, um ein internes Übersetzungsteam zusammenzustellen.

Selbst wenn Sie die angemessenen Spezialisten finden sollten, müssen Sie dennoch darüber nachdenken, wie Sie Ihr lokalisiertes Markenimage und Ihre Werbebotschaft in all Ihren Marketingkanälen sicherstellen können. Von E-Mails und Social-Media-Beiträgen bis hin zum Offline-Marketing: Sie müssen Markenkonsistenz gewährleisten, um internationalen Verbrauchern das makellose Online-Erlebnis zu bieten, das diese verlangen.

Sie benötigen Übersetzer mit umfassenden sprachlichen und kulturellen Kenntnissen – und einem branchenspezifischen Marketing-Fachwissen. Solche Übersetzer sind leider selten.

Kompatibilität mit anderen Systemen

Transaktionswebsites sind aus technologischer Sicht sehr komplex. Sie verfügen über ein sehr aufwendiges, zugrunde liegendes System aus CMS, Datenbanken, Codierungen und Integrationen von Zahlungsplattformen und anderen Lösungen.

Die Entwicklung einer lokalisierten Website erfordert die Nutzung von Lösungen zur Identifizierung, Sammlung und dem Hochladen übersetzter Inhalte, sowie Änderungen an Ihren Technologien. Außerdem müssen Sie hoffen, dass all diese Lösungen miteinander kompatibel sind.

Aufgrund dieser vielen dynamischen Systeme kann viel schiefgehen. Fehler während des Umsetzungsprozesses führen dazu, dass globale Verbraucher sich abwenden, und das Risiko ist hoch, dass diese nicht wiederkommen werden.

Unkomplizierte Lösungen finden

Da so enorm viel auf dem Spiel steht, sollten Sie die Website-Übersetzung nicht intern realisieren – vor allem da es einzigartige Lösungen gibt, über die Ihr Unternehmen nicht verfügt.

Sie sollten stattdessen nach einer Website-Übersetzungslösung suchen, die zeitgerecht und perfekt abgestimmt die Herausforderungen hinsichtlich der Identifizierung, Übersetzung und Implementierung von Transaktionswebsites bewältigt. Berücksichtigen Sie bei der Prüfung der sich Ihnen bietenden Optionen die sich Ihnen stellenden Herausforderungen und stellen Sie sich folgende Fragen:

  • Bietet Ihnen die Lösung die Möglichkeit, die Komplexität der Arbeitsprozesse und die Kosten zu minimieren, mit denen Sie sich bei einem internen Ansatz auseinandersetzen müssen?
  • Bietet die Lösung einen unkomplizierten Betrieb, ist es von Beginn an eine fortdauernd schlüsselfertige Lösung und stellt Ihnen der Anbieter das nötige Personal, die Prozesse und die Technologien zur Verfügung?
  • Kann sie mehrsprachige Websites übersetzen, implementieren und betreiben und zeitgleich das Nutzererlebnis auf allen Kanälen optimieren?
  • Kann die Lösung innerhalb eines Werktags neue Inhalte identifizieren, übersetzen, Korrektur lesen und veröffentlichen?
  • Kann die Lösung E-Mails, Produktfeeds, Offline-, Social-Media- und andere Multichannel-Inhalte übersetzen?
  • Ist die Lösung kompatibel mit allen CMS, Plattformen und Programmsprachen?

Der Erfolg der globalen Expansion Ihres Unternehmens hängt entscheidend von Technologien und Prozessen ab, die Ihre internen Belastungen eliminieren, anstatt sie zu erhöhen. Stellen Sie sicher, dass der von Ihnen ausgewählte Anbieter von Website-Übersetzungen über die Technologien und das Fachwissen verfügt, um Sie dabei zu unterstützen, internationale Märkte effektiv zu bedienen.

Craig Witts Avatar
Craig Witt

10. Januar 2018

LESEDAUER: 3 MIN.