Erreichen Sie Kanadas erfolgreiche und meistumworbene Einwohner
 
Chris Hutchins AvatarVon: Chris Hutchins
23. April 2015

Erreichen Sie Kanadas erfolgreiche und meistumworbene Einwohner

Erfahren Sie, wie lokalisierte Websites bei Kanadiern chinesischer Herkunft zu einer erhöhten Einbindung führen und die Umsetzungsraten um atemberaubende 130 % steigern.

 

Kanadische Unternehmen, die expandieren und neue Kunden online erreichen möchten, müssen nicht weit suchen, um einen aufsteigenden Markt zu finden: chinesischsprachige Kanadier. Manche Finanzanalytiker nennen sie die „meistumworbenen Einwohner Kanadas“.

Wer nicht in Kanada wohnt, ist vielleicht überrascht davon, dass das Land seit Jahrzehnten als überaus beliebtes Einwanderungsland für chinesische Bürger gilt. Während des 20. Jahrhunderts kamen Hunderttausende Chinesen nach Kanada, hauptsächlich aus Hongkong und Taiwan. Diese Welle verebbte 1997 nach der Übergabe der Staatshoheit Hongkongs an China. Jetzt ist China das größte Ausgangsland für die Immigranten.

Chinesischsprachige Kanadier sind eine Volksgruppe, die kanadische Einwohner mit vollständiger oder teilweise chinesischer Abstammung umfasst und deren kultureller, sozialer und wirtschaftlicher Einfluss innerhalb des Landes zunehmend an Bedeutung gewinnt. Gemäß der Volkszählung in Kanada 2011, leben nahezu 1,5 Millionen Kanadier mit chinesischer Abstammung im Land. In anderen Worten, macht diese Volksgruppe ungefähr 4,5 % der Gesamteinwohnerzahl des Landes aus (und mehr als 10 % der Gesamteinwohnerzahl in manchen Provinzen).

Lassen Sie sich von dieser geringen Zahl nicht täuschen. Kanadas chinesische Gemeinschaft ist eine der Größten im weltweiten Vergleich und die Zweigrößte in Nordamerika, nach den Vereinigten Staaten. Tatsächlich ist gemäß den Volkszählungszahlen in Kanada und den USA der prozentuale Anteil der Kanadier chinesischer Abstammung im Vergleich zu der Gesamteinwohnerzahl Kanadas fast viermal so hoch wie der in den Vereinigten Staaten.

Selbst jetzt, da die Wirtschaft Chinas Wachstum zeigt, sieht ein Großteil der wirtschaftlichen Elite Kanada als ideales Auswanderungsziel. In 2010 ergab eine Umfrage der Bank of China/Hurun Report unter nahezu 1.000 chinesischen Millionären, dass 37 % Kanada als „bevorzugtes Auswanderungsland" ansehen (knapp hinter den USA mit 40 %). Die Hauptgründe für die Einwanderung umfassen bessere Ausbildung für ihre Kinder und bessere Krankenversorgung.

Fast die Hälfte der Befragten gab an, dass sie eine Auswanderung in Betracht ziehen. Vierzehn Prozent sind bereits ausgewandert oder haben ihre Immigrationsunterlagen eingereicht.

Das Wachstum durch den Wirtschaftsanteil der Kanadier mit chinesischer Abstammung ist seit einiger Zeit robust. Zwischen 2001 und 2011 wuchs die chinesische Volksgruppe um mehr als 35 % an. 2013 hatten unter den mehr als 40.000 Einwanderern aus dem Asien-Pazifik-Raum chinesische Familien einen Anteil von 40 %. Und eine Studie des Jahres 2013 ergab, dass bei erwarteten Einwanderungs- und Geburtszahlen die kanadischen Einwohner chinesischer Abstammung in mehreren wichtigen Wirtschaftssparten in den nächsten 15 Jahren einen überwältigenden Anteil einnehmen werden. Zum Beispiel: Vancouvers aktuelle chinesische Einwohnerzahl von 396.000 wird bis 2031 auf 809.000 ansteigen. Kanadier mit chinesischer Abstammung werden fast 25 % der Einwohner der Stadt ausmachen.

Dieser Markt ist zudem jünger als der kanadische Durchschnitt. Die Volkszählung in 2011 ergab, dass 19 % aller Kanadier sich als Mitglieder einer „sichtbaren Minderheit“ bezeichnen, 65,1 % von ihnen wurden außerhalb des Landes geboren. Diese sichtbare Minderheit hat ein Durchschnittsalter von 33,4 Jahren, im Vergleich zu 40,1 Jahren unter der Gesamteinwohnerzahl.

Der vielleicht wichtigste Aspekt ist, dass der Markt der Kanadier mit chinesischer Abstammung gut ausgebildet und immer häufiger wohlhabend ist. An vielen großen Universitäten Kanadas nehmen Kanadier mit chinesischer Abstammung nahezu 25 % aller Studenten ein. An manchen Schulen erreicht der Anteil sogar bis zu 40 %! Vergessen Sie nicht, dass diese Volksgruppe aktuell 4.5 % der Gesamteinwohnerzahl des Landes umfasst.

Die zweite Generation der Kanadier mit chinesischer Abstammung arbeiten mit höherer Wahrscheinlichkeit in professionellen und leitenden Positionen (wie etwa Berufe aus der oberen Mittelklasse, die einen Universitätsabschluss erfordern) als der nationale Durchschnitt:35 %, im Vergleich zu 15,2 % aller Kanadier. Gemäß den Daten der Asia Pacific Foundation of Canada sind Kanadier mit chinesischer Abstammung in gut bezahlten Berufen wie etwa Softwareentwicklern, Informatikern und Systemanalytikern, Doktoren und Wissenschaftlicher, Elektro- und Elektronikingenieuren usw. in hoher Anzahl vertreten.

Eine Studie in 2006 stellte fest, dass die Gehälter der zweiten Generation der Kanadier chinesischer Abstammung um mindestens 13 % über dem des nationalen Durchschnitts anderer Einwanderungsgruppen lagen. Dieser Markt hat zudem größere Kaufkraft im Vergleich zum nationalen Durchschnitt. Nachforschungen durch Ipsos (zitiert von Vermarkter Jim Mintz) besagen, dass fast 50 % der Kanadier mit chinesischer Abstammung, im Vergleich zu 36 % des Rests des Landes, über „unsichtbares Vermögen“ in Höhe von 50.000 USD oder mehr verfügen.

Laut einer Umfrage des Jahres 2007 haben nahezu 60 % der kanadischen Familien mit chinesischer Abstammung in Vancouver ein jährliches Haushaltseinkommen von über 45.000 CAD (entspricht 51.100 CAD im Jahr 2015 basierend auf Inflationsberechnungen). Fast ein Fünftel aller kanadischen Haushalte mit kanadischer Abstammung haben ein jährliches Einkommen von 100.000 USD (aktuell ungefähr 113.700 CAD).

Hierbei handelt es sich um einen aufsteigenden und wachsenden Markt. Wie können also kanadische Firmen sowie Unternehmen außerhalb von Kanada diese klugen, wohlhabenden Einwohner am besten erreichen?

Wir haben die einfachste und intuitivste Methode zum Erreichen des Kundenvertrauens gefunden: Sprechen Sie ihre Sprache.

Die MotionPoint-Perspektive

Laut der Umfrage in Vancouver von 2007 haben fast ein Drittel aller chinesischen Erwachsenen weniger als 10 Jahre in Kanada verbracht. Das ist sehr wichtig. Wenn Einwanderer ankommen, ist es selbstverständlich, dass sie in ihren Muttersprachen (oft Kantonesisch und Mandarin) und Schriftsprachen (traditionelles und vereinfachtes Chinesisch) deutlich fließender kommunizieren, als auf Englisch oder Französisch.

Diese Umfrage ergab sogar, dass 49 % und 43 % der Kanadier mit chinesischer Abstammung selbst noch nach Jahren ihrer Einwanderung Zuhause Kantonesisch und Mandarin sprechen. Das bedeutet natürlich nicht, dass die kulturelle Integration nicht stattfindet. Regierungsstatistiken besagen, dass 87 % der Kanadier mit chinesischer Abstammung mindestens eine der in Kanada gesprochenen offiziellen Sprachen (Englisch oder Französisch) auf „Unterhaltungsebene“ beherrschen.

Trotzdem kann man unter Einwandern, die sich erst seit kurzem im Land befinden und unter Kanadiern mit chinesischer Abstammung, die vor Jahrzehnten eingewandert sind (als der fließende Sprachgebrauch von Englisch und Französisch noch nicht üblich war) die Glaubwürdigkeit sofort verbessern, indem man Internetinhalte in vereinfachtem und traditionellem Chinesisch anbietet. (Im Allgemeinen lesen Besucher aus Hongkong und Taiwan bevorzugt traditionelles Chinesisch, während unter den Einwanderern vom chinesischen Festland der Sprachgebrauch von vereinfachtem Chinesisch weiter verbreitet ist.)

In den Jahren, die wir mit der Übersetzung und Optimierung von Internetseiten für den Markt der Kanadier mit chinesischer Abstammung verbracht haben, konnten wir viele Informationen über diese Kundengruppe sammeln. Insbesondere über Einwanderer, die sich seit weniger als fünf Jahren im Land befinden, und ältere Einwohner. Diese Personen verfügen oft nicht über gute Englischkenntnisse, wobei jedoch die ansteigende Kenntnis der Sprache, beliebte Marken und Dienstleistungen sie auf englischsprachige Webseiten bringen.

Basierend auf unseren Nachforschungen, finden diese Besucher in den seltensten Fällen Chinesisch auf hochfrequentierten, kanadischen Internetseiten vor. Wenn sie jedoch eine von MotionPoint unterstützte Internetseite aufrufen, die sie mit einer leicht verständlichen Aufforderung begrüßt und dazu einlädt, die Seite in ihrer Muttersprache zu erleben, bleiben sie häufiger auf dieser Seite. Die Annahme der Website steigt stark an.

Außerdem sind wiederkehrende Besucher oft viel aktiver als erstmalige Besucher. Die Anzahl der Seiten-pro-Besuch steigt um 69 % und manche Umsetzungsraten steigen um 130 %.

Es ist jedoch interessant, dass trotz des ständigen Anstiegs der Anzahl von Immigranten vom chinesischen Festland, die bevorzugt vereinfachtes Chinesisch verwenden, in manchen Industriezweigen traditionelles Chinesisch ein bedeutender Antrieb in Bezug auf Seitenzugriffe ist. Dies gilt besonders für das Bankwesen.

Wir haben bemerkt, dass die Seitenzugriffe auf Seiten in traditionellem Chinesisch auf einigen Bankseiten sprunghaft angestiegen ist und sich in manchen Fällen innerhalb von Monaten mehr als verdoppelt hat, während die Seitenzugriffe auf Seiten in vereinfachtem Chinesisch etwa gleich blieben. Wir haben außerdem festgestellt, das Besucher mit Kenntnissen in traditionellem Chinesisch und Besucher mit Kenntnissen in vereinfachtem Chinesisch Internetseiten im Bankwesen auf unterschiedliche Arten benutzen. Beispielsweise suchen Benutzer mit Kenntnissen in traditionellem Chinesisch vermehrt Informationen über Aktien und Investitionen, während Benutzer mit Kenntnissen in vereinfachtem Chinesisch mehr nach Kreditkarteninformationen suchen.

Unsere Informationen besagen, dass dieses Verhalten mit großer Wahrscheinlichkeit auf die Ebenen der wirtschaftlichen Stabilität innerhalb der Gemeinschaft der Kanadier mit chinesischer Abstammung zurückzuführen ist: längerfristige Einwohner aus Taiwan sind finanziell sicherer gestellt, während Einwanderer vom Festland Chinas möglicherweise erst seit kurzem in Kanada leben und noch nicht über investierbares Kapital verfügen.

Auch im Hinblick auf andere Wirtschaftszweige haben wir festgestellt, dass die Erstellung von Webseiten in chinesischer Sprache großen Erfolg mit sich bringt. Unternehmen, die in robuste PPC-Kampagnen in der jeweiligen Sprache investieren, erzielen große Anstiege bei den Seitenzugriffen, manchmal sogar mit einem Zuwachs von 70 %, der sich durch längere Verweilzeiten und mehr Umsatz bezeugen lässt.

Es ist in der Tat so, dass selbst wenn die Seitenzugriffe bei einem kanadischen Unternehmen in chinesischer Sprache im Vergleich zu seiner Seite in Englisch unter 1 % liegen, dieses Unternehmen trotzdem bedeutende Erfolge erreicht, einen wertvollen und wachsenden Kundenkreis miteinbezieht und Kapitalrendite erwirtschaftet.

Außerdem können kanadische Firmen mit einer Internetpräsenz in chinesischer Sprache auch über die Grenzen des Landes hinweg überaus erfolgreich sein. Wie wir erst kürzlich berichtet haben, kaufen Konsumenten vom chinesischen Festland aufgrund der besseren Auswahl und den viel niedrigeren Preise immer häufiger auf westlichen Einzelhandelsseiten im Internet ein. Kanadische Unternehmen, die die Produkte ihrer Internetseiten in chinesischer Sprache (und internationalen Versand) anbieten, können dadurch bedeutende Umsatzsteigerungen erwirtschaften.

Arbeiten Sie für ein kanadisches Unternehmen, das auf den Einbezug der wachsenden chinesischen Gemeinschaft Wert legt, oder arbeiten Sie für ein Unternehmen in einem anderen Land, das diese Gruppe gerne in Ihren Kundenkreis miteinbeziehen möchte? Wenden Sie sich an uns. Wir helfen Ihnen dabei, mehr über diese Einwohnergruppe zu erfahren und sie schnellstmöglich zu erreichen.

 

Chris Hutchins

Marketing Communications Specialist

Die Aufgabe von Chris Hutchins bei MotionPoint besteht unter anderem darin, Vertriebs- und Marketingmaterialien zu erstellen.

 

Über MotionPoint

MotionPoint unterstützt erstklassige Marken dabei, auf Märkten weltweit das Interesse von Kunden zu wecken und deren Leben zu bereichern.

MotionPoint hat zusätzlich zu den weltweit effektivsten Website-Übersetzungsdiensten vieles mehr zu bieten. Die schlüsselfertige Plattform kombiniert innovative Technologie mit Big Data, erstklassigen Übersetzungen und einem umfangreichen Fachwissen im internationalen Marketing. MotionPoints Ansatz garantiert die Qualität, Sicherheit und Skalierbarkeit, die man, sowohl online als auch offline, benötigt, um auf einem zunehmend wettbewerbsintensiven globalen Markt erfolgreich zu sein.

 

Die weltweit führende Enterprise-Globalisierungsplattform

Kontakt