Mit diesen Strategien die Kundeneinbindung, globalen Umsätze und das Vertrauen steigern

Die Einführung übersetzter Websites auf neuen Märkten ist der perfekte Ansatz, um globale Verbraucher für sich zu gewinnen. Allerdings braucht es mehr, um einen nachhaltigen Erfolg zu erreichen.

Chris Hutchins Avatar
Chris Hutchins

02. Dezember 2016

LESEDAUER: 4 MIN.

Unternehmen wissen bereits seit geraumer Zeit, dass der berühmte Spruch aus dem Film Feld der Träume – „Wenn du es baust, werden sie kommen“ – nicht wirklich auf den Erfolg einer Website bezogen werden kann. Um einen nachhaltigen Erfolg sicherzustellen, müssen Websites durch Cross-Channel-Marketing, Pressearbeit, Werbeaktionen und vieles mehr ergänzt werden.

Allerdings verfolgen Unternehmen diese Best Practice leider nur selten. Unsere Erfahrung hat uns gelehrt, dass Unternehmen bisweilen nur sehr widerwillig Ressourcen in ihre internationalen Online-Expansionen investieren. In einigen Fällen kann diese Nachlässigkeit dazu führen, dass globale Websites aus Vertriebs- oder Marketingsicht nicht die gewünschte Performance zeigen ... und möglicherweise auf lange Sicht deaktiviert werden müssen.

Dies ist ein oftmals kostspieliger Fehler, den man durch durchdachte, kontinuierliche – und allgemein kostengünstige – marktspezifische Werbeaktionen und Maßnahmen zur Steigerung der Kundeneinbindung verhindern kann.

Nachfolgend möchten wir Ihnen einige clevere Methoden vorstellen, wie Ihr Unternehmen seine globalen Websites ergänzen und das Wachstum auf neuen Märkten fördern kann.

Leistungsstarke Strategien für die Ansprache globaler Verbraucher

Beim Streben danach, die besten Strategien zur Unterstützung der globalen Websites Ihres Unternehmens zu identifizieren, empfehlen wir, die Praktiken zu berücksichtigen, die Ihr Marketingteam bereits exzellent ausübt. Ein Beispiel: Wahrscheinlich verfolgt Ihr internes Marketingteam bereits digitale Werbemaßnahmen, verschickt E-Mails und Newsletter und unterstützt Verbraucher auf andere Art und Weise erfolgreich auf dem Primärmarkt. Diese bereits bestehenden, effektiven Marketingmaterialien können Sie auch bei Ihren Aktionen mit revidiertem Zweck nutzen.

Diese Inhalte sollten übersetzt und unter Berücksichtigung der regional oder kulturell relevanten Fachsprache und Symbolik lokalisiert werden, um auf diesen Märkten Erfolg zu haben. Außerdem sollten Sie, bei Bedarf, die Unterstützung globaler Marketingspezialisten oder -berater in Anspruch nehmen.

Der Versand von E-Mails ist auf globalen Märkten ebenfalls sehr effektiv: Ein Kunde von MotionPoint, ein Online-Modehändler, verschickt zweimal pro Monat übersetzte E-Mails. Diese Inhalte bewerben beliebte und relevante Produkte auf den globalen Märkten, die von dem Unternehmen bedient werden. Diese Strategie macht sich bezahlt: An Tagen, an denen diese E-Mails verschickt werden, kann ein Anstieg der Seitenzugriffe um bis zu 10 % verzeichnet werden.

Den Standort der Verbraucher ermitteln: Allerdings können Unternehmen das Interesse globaler Verbraucher auch durch weniger offensichtliche Strategien clever steigern. Wir verwenden Technologien, um den weltweiten Standort eines Website-Besuchers zu ermitteln, damit unsere Kunden diesem die relevantesten Angebote oder Produkte anbieten können. Beispielsweise betreiben wir eine spanischsprachige Website eines unserer Kunden aus der Telekommunikationsbranche. Sobald Einwohner aus Lateinamerika diese Website besuchen, werden diesen internationale Kontaktmöglichkeiten per Telefon angezeigt; bei Besuchern aus dem Inland geschieht dies nicht.

Dadurch konnte die Sichtbarkeit des Abschnitts der Website mit internationalen Kontaktmöglichkeiten um 850 % gesteigert werden. Außerdem konnte der Umsatz im Vergleich zu Besuchen, bei denen der Standort des Besuchers nicht ermittelt wurde, um 117 % gesteigert werden.

Die lokale Reichweite enorm steigern: Ein weiterer unserer Kunden, ein Hersteller von Elektrowerkzeugen, wollte seine E-Mail-Kundendatenbank erweitern. Wir haben das Unternehmen dabei unterstützt, auf seinen übersetzten globalen Websites eine Werbekampagne zu implementieren. Im Rahmen der Kampagne wurden internationale Besucher dazu motiviert, ihre E-Mail-Adresse anzugeben, indem sie zu einem Gewinnspiel mit dem Preis einer Motorsäge eingeladen wurden. Die Ergebnisse waren unglaublich. Insgesamt registrierten sich 700 % mehr Verbraucher mit ihrer E-Mail-Adresse als gewohnt, wodurch das Ziel der Steigerung der Umsetzungsrate um über 500 % übertroffen werden konnte.

Social Media nutzen: Es reicht nicht aus, lediglich über umfangreiche Kenntnisse der lokalen Sprache eines Markts zu verfügen. Ihr expandierendes Unternehmen sollte darüber hinaus sehr gut wissen, wie die Verbraucher auf einem Markt online kommunizieren. Machen Sie sich mit den regional bevorzugten sozialen Netzwerken vertraut und investieren Sie Ressourcen, um über diese mit den Konsumenten zu kommunizieren. Diese Strategie zahlte sich für einen anderen unserer Kunden aus der Telekommunikationsbranche enorm aus. Das Unternehmen konnte bei den Verbrauchern jede Menge „Pluspunkte“ sammeln, indem es Social-Media-Seiten erstellte, auf denen den spanischsprachigen Verbrauchern zugehört und in der von diesen bevorzugten Sprache geantwortet wurde.

Einen regionalen Blog betreiben: Ein weiterer Kunde von MotionPoint, ein Online-Händler, verfolgt die sehr erfolgreiche Strategie der Erstellung von Blog-Einträgen, die für die verschiedenen globalen Märkte, auf denen das Unternehmen aktiv ist, sehr relevant sind. In der Tat übertrifft das Unternehmen nahezu alle Erwartungen, da es sogar Beiträge auf Websites nicht veröffentlich, wenn es wahrscheinlich ist, dass die betreffenden Verbraucher eine berühmte Person nicht (er)kennen oder einen bestimmten Modestil oder eine Aktivität als anstoßend empfinden könnten.

Es kann einen sehr großen Aufwand mit sich bringen, diese regionalen Blogs anzupassen und zu verwalten. Allerdings ist dieses Unternehmen davon überzeugt, dass sich seine Anstrengungen auszahlen werden. Die Zugriffe auf diese Blog-Beiträge machen einen Anteil von 1 % der gesamten globalen Seitenzugriffe aus, die zu neuen Umsätze führen. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass diese Beiträge potenzielle Neukunden anlocken, die das erste Mal von dem Händler hören oder kontinuierlich das Interesse bestehender Kunden hoch halten, die sich bei jedem Besuch dem Einfluss des Unternehmens in der Modebranche immer mehr bewusst werden.

Vertrauenssignale aussenden

Strategien zur Steigerung der Kundeneinbindung eignen sich ideal, um die Sichtbarkeit einer Marke auf einem neuen globalen Markt und die Anzahl an Seitenzugriffen auf lokalisierte Websites zu steigern. Doch wie kann eine Website (und das dahinter stehende Unternehmen) nach dem erfolgreichen Anlocken der Verbraucher sicherstellen, dass diese Einkäufer dieser auch vertrauen und sorglos Transaktionen tätigen? Ganz egal, ob Marken durch Anreize oder auf Tatsachen beruhende Inhalte (bspw. „The UK's #1 Electronics Store“) das Vertrauen von Verbrauchern steigern möchten, sie sollten ihr bestehendes Ansehen nutzen, um neue Kunden zu gewinnen. Vertrauen ist ein Schlüsselfaktor für eine langfristige Beziehung. Falls ein Markt nicht in die Qualität der Produkte oder Dienstleistungen Ihres Unternehmens vertraut, sehen Sie sich einem nahezu unüberwindbaren Hindernis ausgesetzt.

Vertrauen aufbauende Methoden wie Angebote eines kostenlosen Versands oder stressfreier Rückgaben sind ein erster, unkomplizierter Schritt, um herauszufinden, wie Sie die gewünschte Reaktion von Ihrem Zielmarkt erhalten können.

Ein weiterer Aspekt, wie Sie die Herzen von Verbrauchern erobern können, besteht darin, deren Erwartungen genau zu kennen. Wussten Sie beispielsweise dass der Einsatz spezifischer Fachausdrücke wie dem des „Impressums“ bei deutschen Konsumenten für ein großes Vertrauen sorgt? Unternehmen, die nicht aus Deutschland stammen, müssen diesen Begriff nicht zwingend auf ihren deutschsprachigen Websites verwenden, allerdings wird dies von deutschen Nutzern erwartet, da sie andernfalls öfters das Vertrauen verlieren.

Eine weitere effektive Methode, wie globale E-Commerce-Websites das Vertrauen der Verbraucher weiter steigern können, ist die deutliche Kommunikation, dass lokale Zahlungsmethoden akzeptiert werden. Wir konnten feststellen, dass die Umsetzungsraten und Umsätze erheblich gesteigert werden können, wenn lokale Konsumenten beim Bezahlvorgang deutlich darauf hingewiesen werden, dass die von ihnen bevorzugte Zahlungsmethode akzeptiert wird.

Schließlich muss noch darauf aufmerksam gemacht werden, dass eine auf Sicherheitsgedanken basierende Website-Migration von http:// auf https:// globalen Käufern möglicherweise nicht ausreicht, um das Gefühl zu erhalten, Transaktionen absolut sicher tätigen zu können. Dies liegt daran, dass es lokale Sicherheitsunternehmen gibt, die von einem Markt anerkannt werden. Durch deren Nutzung und Bewerbung auf Ihrer lokalisierten Website sollten Sie den lokalen Käufern die möglicherweise bestehenden Bedenken zerstreuen können.

Außerdem ist die Veröffentlichung einer angemessenen Datenschutzrichtlinie auf Ihrer Website (natürlich in der bevorzugten Sprache) ebenfalls eine sehr leistungsstarke Maßnahme.

Fazit

Es gibt viele verschiedene Wege, wie eine globale Marke dank lokalisierter Websites und cleverer Werbemaßnahmen einen regionalen Markt erobern kann. Sie möchten gerne weitere Marketingstrategien kennenlernen, die Ihnen auf globalen Märkten zu einem außergewöhnlichen Erfolg verhelfen? Wenden Sie sich an uns. Wir werden Ihnen dabei helfen, leistungsstarke Methoden zu identifizieren, wie Sie mehr Verbraucher weltweit erreichen können.

Chris Hutchins Avatar
Chris Hutchins

02. Dezember 2016

LESEDAUER: 4 MIN.