Craig Witts Avatar

Craig Witt

07. September 2017

Die unerwarteten Herausforderungen von Website-Übersetzungen


Lokalisierungen Ihrer Website für globale Verbraucher sind wesentlich schwieriger, als es zuerst den Anschein hat – vor allem, wenn Sie interne Ressourcen nutzen.

Craig Witts Avatar

Craig Witt

07. September 2017

Bei Expansionen Ihres Unternehmens, um Verbraucher auf globalen Märkten zu bedienen, wird relativ schnell offensichtlich, dass Sie vollständig übersetzte Websites benötigen, um diese neuen internationalen Verbraucher zu bedienen.

Um allerdings echte Erfolge zu feiern, müssen Sie diese übersetzten Inhalte Ihren globalen Kunden unverzüglich und auf absolut nahtlose Weise zur Verfügung stellen. Für diese Verbraucher sollte dieser Prozess bestenfalls nicht zu erkennen sein. Dies ist wesentlich schwieriger als es klingt – besonders für Unternehmen, die diese Aufgabe mit internen Ressourcen bewältigen wollen.

Eine wirklich komplizierte Herausforderung

Auf den ersten Blick erscheint ein internes Website-Übersetzungsprojekt nicht sonderlich beeindruckend. Man muss doch einfach englischsprachige Inhalte durch etwas andere Inhalte austauschen, oder nicht?

Falsch! Allgemein ist der interne Ansatz von Website-Übersetzungen ein sehr zeitaufwendiger, iterativer Ansatz, der einen Export von Inhalten, Senden von Quelldateien an Übersetzer, Qualitätsprüfungen dieser Übersetzungen, einen Import dieser Inhalte in Ihr CMS, Tests, Veröffentlichungen und vieles mehr erfordert.

Die Übersetzungsprozesse nehmen je nach dem Umfang Ihrer Website und der Anzahl Ihrer mehrsprachigen Websites exponentiell zu.

Dies klingt nach einer großen Herausforderung. Dabei sprechen wir erst über die Inhalte einer Internetseite. Sie müssen diesen Prozess für jede Seite Ihrer Website wiederholen. Nun denken Sie einmal an all die neuen Inhalte, die den Umfang Ihrer Website erweitern – oder an die Anpassungen, die für spezielle Märkte erforderlich sind. Nun multiplizieren Sie all diesen Aufwand mit der Anzahl an mehrsprachigen Websites, die Sie betreiben.

Der Umfang von Website-Übersetzungsprojekten ist enorm und überwältigend – und kann von den meisten internen Teams, mit üblicherweise beschränkten Kapazitäten und Ressourcen, nicht bewältigt werden. Denken Sie nur einmal an all die Herausforderungen, die sich Ihnen bei der Einführung und fortlaufenden Verwaltung Ihrer mehrsprachigen Websites stellen:

  • Verfügen Sie über genügend Personal, um diese neuen Technologien und Prozesse zu verwalten?
  • Hat Ihr Personal das technische Fachwissen, um die zahlreichen, mehrsprachigen Instanzen in Ihrem CMS zu implementieren und zu verwalten?
  • Verfügt Ihr Personal über das sprachliche und kulturelle Fachwissen, um Ihre Inhalte in mehrere Sprachen zu übersetzen (und deren Qualität sicherzustellen)?
  • Hat Ihr Personal die Kapazitäten, um all diese Aufgaben zusätzlich zu Ihrem täglichen Arbeitspensum zu bewältigen?

Interne Übersetzungen verursachen langfristig höhere Kosten. Diese internen Prozesse bedeuten für Ihre involvierten Mitarbeiter nicht nur einen enormen zusätzlichen Zeitaufwand, die unerwarteten Herausforderungen aus diesen Prozessen werden sogar noch mehr Verspätungen auslösen. Und noch schlimmer: Diese höheren Kosten fallen möglicherweise nicht direkt auf ... dennoch werden sie aufgrund des erhöhten Zeitaufwands und anderer Unsicherheitsfaktoren garantiert schnell ansteigen.

Ihr internes Team leistet bei der Verwaltung Ihrer Website für den Primärmarkt erstklassige Arbeit, dennoch wird es bei einem Website-Übersetzungsprojekt absolut überfordert sein.

Es geht um mehr als um reine Übersetzungen

Website-Übersetzung für die Fertigungsbranche.

Bei Website-Übersetzungen müssen Sie eindimensionale Perspektiven aufgeben.

Bei der Budgetzuteilung betrachten die verschiedenen Interessengruppen Übersetzungen meist nur als einen einzelnen Kostenpunkt. Dies macht auf den ersten Blick auch Sinn – schließlich stellen Anbieter auch auf diese Art und Weise ihre Rechnungen. Es wird einfach davon ausgegangen, dass die Kosten eines internen Website-Übersetzungsprojekts auf dieselbe Art und Weise berechnet werden können.

Allerdings sind „Übersetzungen“ weitaus mehr als reine Übersetzungen. Diese Kosten setzen sich aus zahlreichen verschiedenen Elementen zusammen, einschließlich Prozessen, in die nur wenig Führungskräfte einen vollständigen Einblick haben. Neben den offensichtlichen Prozessen der Übersetzung von Inhalten müssen ebenfalls die aufgewendete Zeit des Personals, die genutzten Technologien, der Zugriff auf spezielle Ressourcen und viele weitere Faktoren berücksichtigt werden.

An dieser Stelle möchten wir auf einen der bereits genannten Faktoren etwas genauer eingehen: die Nutzung von Technologien. Der Umfang und die Kosten der Entwicklung oder Verwaltung von Website-Übersetzungstechnologien können die meisten internen Teams schnell überfordern. Die meisten Marketingfachleute hoffen, dass die mehrsprachigen Funktionen ihrer CMS den zusätzlichen Arbeitsaufwand effektiv bewältigen können. Leider sind diese Tools aber meist nicht ausgereift und können die täglich erforderliche Sorgfalt nicht bieten, die Website-Übersetzungen erfordern.

„Website-Übersetzungen“ sind weitaus mehr als reine Übersetzungen. Dafür sind Technologien, Prozesse und ein einzigartiges Fachwissen erforderlich.

Das Ermitteln von Lösungen für solche Mängel kostet jede Menge Zeit und Sorgfalt – und somit auch zusätzliches Geld, da neue Technologien benötigt werden. Selbst wenn man solche Investitionen tätigt, kann bei Weitem noch nicht garantiert werden, dass diese Lösung auch langfristig die gewünschten Ergebnisse liefern wird. Künftige Aktualisierungen oder Änderungen an Ihrer technologischen Infrastruktur haben meist unvorhersehbare Herausforderungen und Kosten zur Folge.

Fazit

Vergessen Sie nicht, dass das tatsächliche Übersetzen digitaler Texte, Bilder und anderer Online-Inhalte nur einen Teil der Kosten von Website-Übersetzungen verursacht. In Hinblick auf die Kosten sollten Sie ebenfalls daran denken, dass Sie Technologien, ein intelligentes Übersetzungsmanagement und effektive Software nutzen, die Ihnen Kostenersparnisse ermöglichen.

Die besten Anbieter von Website-Übersetzungen stellen Ihnen diese und viele weitere Funktionen zur Verfügung, sodass Sie Ihr internes Team nicht damit belasten müssen (und die damit verbundenen Kosten nicht tragen müssen). Suchen Sie nach einer Lösung, die perfekte Übersetzungen mit führenden Content-Management-Technologien kombiniert und so Kosten minimiert und die Markteinführung beschleunigt.

Stellen Sie bei Ihren Gesprächen mit diesen Anbietern sicher, dass Sie eindeutig verstehen, was genau sie unter „Übersetzung“ verstehen und welche Dienstleistungen zusätzlich angeboten werden. Denken Sie daran, dass Ihnen Kosten nicht alleine aus dem reinen Übersetzen von Wörtern entstehen sollten. Sie sollten für Ihr Geld ebenfalls eine exzellente Übersetzungsmanagement-Software und vieles mehr erhalten.

Empfohlene Artikel