MotionPoint-Avatar

MotionPoint

12. April 2016

Die Macht des Kundenservice und sozialer Medien


Ein Manager von MotionPoint gibt Einblicke, wie man clever das Kundeninteresse auf internationalen Märkten wecken kann.

MotionPoint-Avatar

MotionPoint

12. April 2016

MotionPoint hat vor Kurzem seine exklusiven Daten analysiert, die das Unternehmen bei dem Betrieb über 1.000 lokalisierter Websites erhoben hat, um daraus Empfehlungen abzuleiten, wie man das Interesse von Kunden auf internationalen Märkten wecken kann. Charles Whiteman, Senior Vice President of Client Services bei MotionPoint, gab kürzlich gegenüber Smart Business Einblick in die gewonnen Erkenntnisse.

Die wichtigsten Aspekte aus Whitemans Artikel umfassen die Online-Ansprache der Kunden in der/den von diesen bevorzugten Sprache/n sowie die Bereitstellung eines Kundenservice in diese/r Sprache/n in Form lokalisierter Support-E-Mails oder Kontaktformulare.

„Durch eine clevere Identifizierung internationaler Märkte mit einer konstant hohen Nutzung sozialer Netzwerke können sogar die Umsätze auf regionalen Märkten gesteigert werden“, schrieb Whiteman. „In diesem Fall können Verbraucher kinderleicht Informationen über Ihre Marke und Produkte mit Freunden teilen und Ihre Marke weiterempfehlen.“

Darüber hinaus erklärte er, dass Unternehmen durch Integration regionaler sozialer Netzwerke in internationale Websites die Kundeneinbindung steigern können. Schließlich nannte er als Beispiel einen Kunden von MotionPoint, der nach Integration chinesischer Social-Media-Netzwerke in seine chinesischsprachige Website ein Drittel seiner Seitenzugriffe durch Weiterleitungen diesen Netzwerken zu verdanken hatte.

Den vollständigen Artikel finden Sie bei Smart Business.

 

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Melden Sie sich an, um ihn per E-Mail zugeschickt zu bekommen
Empfohlene Artikel