Die Vorteile der Lokalisierung Ihrer B2B-Website für US-Hispanics

Spanischsprachige US-Unternehmer haben einzigartige Anforderungen, die durch englischsprachige Websites nicht unbedingt erfüllt werden, schreibt der Executive Vice President von MotionPoint.

MotionPoint-Avatar
MotionPoint

21. März 2018

LESEDAUER: 1 MIN.
Craig Witt
Craig Witt

B2B-Unternehmen können einen bislang vernachlässigten US-Markt erreichen, indem sie spanischsprachige Firmeninhaber in der von diesen bevorzugten Sprache bedienen, schreibt Craig Witt in der Kolumne „The Marketing Insider“ bei MediaPost.

Die meisten spanischsprachigen US-Amerikaner beherrschen Spanisch fließend und bevorzugen es auch, in dieser Sprache mit ihren Mitarbeitern und Kunden zu sprechen, hebt Witt hervor. B2B-Unternehmen, die ihre Website-Inhalte ins Spanische übersetzen, können sich auf authentische Art von der Konkurrenz abheben und ihre Reichweite auf dem Heimatmarkt erhöhen.

Darüber hinaus gibt es laut Witt noch weitere Vorteile:

  • Geringere Schlüsselwort- und Pay-per-Click-Kosten, da auf dem spanischsprachigen B2B-Markt kein so intensiver Wettbewerb herrscht
  • Kostenersparnisse bei Social-Media-Werbung/-Inhalten, da der Markt größtenteils noch nicht erschlossen ist
  • Und vieles mehr

In dem vollständigen Artikel bei MediaPost finden Sie weitere Vorteile und Tipps, wie Sie spanischsprachige US-Unternehmer schnell und kosteneffektiv erreichen.

MotionPoint-Avatar
MotionPoint

21. März 2018

LESEDAUER: 1 MIN.