Chris Hutchins Avatar

Chris Hutchins

20. Dezember 2016

Erfolgreiche Einzelhändler expandieren im Jahr 2017 in globale Märkte


Lernen Sie Best Practices kennen, mit denen Ihr Unternehmen im neuen Jahr seinen Marktanteil steigern kann.

Falls Sie nach weiteren Gründen suchen, um in internationale Online-Märkte zu expandieren, stellen wir Ihnen gerne 21 verschiedene vor. Tatsächlich sind es sogar zwischen 21 und 30.

In einer Umfrage von ChannelAdvisor aus dem Jahr 2014 gab von über 200 US-amerikanischen und britischen Online-Händlern knapp ein Drittel der Befragten an, zwischen 21 % und 30 % der Online-Umsätze auf internationalen Märkten zu erzielen. Es ist unbestritten, dass dieser Anteil seitdem sogar noch weiter gestiegen ist.

Wenn man bedenkt, dass ein Drittel – oder möglicherweise ein noch größerer Anteil – des Umsatzes eines Online-Händlers auf globalen Märkten erreicht wird, darf man sich diese Geschäftschance auf keinen Fall entgehen lassen. Einzelhändler, die sich diesem Trend angeschlossen haben, wissen, dass die Kundeneinbindung und Umsätze auf internationalen Märkten im vergangenen Jahr konstant zugenommen haben.

Die Ansprache von Verbrauchern auf neuen, internationalen Märkten ist dank der Plattform und Technologien von MotionPoint ein sehr schnelles, sorgenfreies und rentables Unterfangen. Unsere Lösung ermöglicht es Ihnen, Ihre Unternehmenswebsite in zahlreichen Sprachen auf internationalen Märkten zu implementieren und durch anschließende Optimierung der Performance der Websites auf diesen Märkten höhere Umsätze zu generieren.

Auf dem Weg ins neue Jahr sollte Ihr Unternehmen diese Einblicke und Best Practices, die MotionPoint seiner einzigartigen Erfahrung zu verdanken hat, und weitere Ressourcen wie Umfragen und Daten von ChannelAdvisor und Forrester berücksichtigen. Diese könnten Ihrem Unternehmen bei Online-Expansionen in Heimat- und internationale Märkte im Jahr 2017 zu einem bedeutenden Erfolg verhelfen:

Anbieten der Websites in den bevorzugten Sprachen: „Übersetzungen sollten einer der Kernaspekte Ihrer Expansionspläne sein“, rät ChannelAdvisor in einem anderen White Paper. Darüber hinaus warnt das Unternehmen: „Durch Anbieten Ihrer Produkte ausschließlich in englischer Sprache verpassen Sie die Gelegenheit, eine breitere Zielgruppe an konsumwilligen Käufern zu erreichen“. Daten von Forrester Research weisen darauf hin, dass der internationale E-Commerce mindestens bis 2018 ein jährliches Wachstum im zweistelligen Prozentbereich erreichen wird.

Eine einladende Atmosphäre schaffen: In einem Artikel von ChannelAdvisor steht geschrieben: „Betrachten Sie Ihre Website als eine Art Eingangsbereich zu Ihrem Unternehmen“. Sieht der Online-Shop Ihrer Website professionell aus? Können Ihre Kunden leicht die Produkte finden, nach denen sie suchen? Ist es einfach, Käufe zu tätigen? Es lohnt sich definitiv, einen erhöhten Aufwand zu betreiben, um ein vertrauenswürdiges und unkompliziertes Einkaufserlebnis zu ermöglichen.

Resonante Lokalisierungen bereitstellen: Bei internationalen Kunden sollten diese einladende Atmosphäre und der „erhöhte Aufwand“ unbedingt Lokalisierungen beinhalten, die von den Kunden wahrgenommen werden. Wir haben festgestellt, dass die maßgeschneiderte Bereitstellung von Anreden, eines Kundenservice, von Werbeaktionen und Handlungsaufforderungen in den bevorzugten Sprachen eine Erfahrung ermöglicht, die bei den internationalen Besuchern Ihrer Website Vertrauen schafft. Durch Bereitstellung lokalisierter Inhalte zeigen Sie, dass Ihnen die Interessen der Besucher wichtig sind und dass Sie deren Kundschaft wertschätzen. Indem Sie die Inhalte in deren Sprache anbieten, beseitigen Sie die Barrieren zwischen Ihren Neukunden und Ihren Produkten. Die MotionPoint-Lösung macht Implementierungen solcher Lokalisierungen sehr unkompliziert.

Bewerben Sie Ihre mobilen Websites: Knapp die Hälfte (40 %) der von ChannelAdvisor befragten Einzelhändler gab an, dass bis zu ein Drittel ihrer aktuellen Seitenzugriffe über Mobilgeräte erfolgt. Darüber hinaus erwarten knapp 90 % dieser erfolgreichen Einzelhändler, dass ihre Seitenzugriffe über Mobilgeräte in Zukunft weiter ansteigen werden. Diese Unternehmen nehmen die sich ihnen bietende Gelegenheit ernst: 75 % planten, kurzfristig ihr Werbebudget für mobile Websites zu erhöhen.

Falls Sie an weiteren Best Practices und Einblicken interessiert sind, um neue, internationale Märkte effektiv anzusprechen, nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir unterhalten uns sehr gerne übers Geschäft und unterstützen unsere Kunden dabei, in aller Welt neue Kunden zu finden.

Empfohlene Artikel