14. Juli 2011

Online-Händler sollten die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme in Spanisch anbieten

 

Von Lee Vann, Captura Group

Als Zusatz zu der früheren Veröffentlichung Fünf Gründe, Spanisch zu verwenden, um Hispanics online zu erreichen, hielt ich es für interessant, einen Blick auf die hispanische E-Commerce-Umgebung zu werfen, da einige führende Online-Händler zielgerichtet mit hispanischen Internet-Benutzern kommunizieren, die Spanisch bevorzugen oder beide Sprachen sprechen. Die Ergebnisse sollten Online-Einzelhändlern die Augen öffnen.

Laut comScore ist der hispanische Online-Markt in den USA in den letzten 12 Monaten erheblich gewachsen, während der allgemeine Online-Markt in den USA sogar geschrumpft ist.

Online-Marktwachstum in den USA nach Marktsegment von Mai 2010 bis Mai 2011

• Nicht-Hispanics -2 %
• Englischsprachige Hispanics 12 %
• Zweisprachige Hispanics 21 %
• Spanischsprachige Hispanics 17 %

Da Hispanics mit dem Internet immer vertrauter werden, werden sie auch Einzelhandels-Websites ansehen, um Produkte zu recherchieren und zu kaufen. Dies geschieht sogar bereits:

Anstieg der Seitenzugriffe auf Einzelhandels-Websites nach Marktsegment von Mai 2010 bis Mai 2011

• Nicht-Hispanics 7 %
• Englischsprachige Hispanics 22 %
• Zweisprachige Hispanics 28 %
• Spanischsprachige Hispanics 27 %

Welche Online-Einzelhändler profitieren von diesem Wachstum? Ich habe die fünf am meisten besuchten Einzelhandels-Websites analysiert und herausgefunden, dass drei davon, Netflix.com, BestBuy.com und Walmart.com, den boomenden hispanischen Online-Markt nutzen. Die anderen beiden, Amazon.com und Target.com, sahen sogar einen Abfall der Seitenzugriffe insgesamt, wie auch unter Hispanics. Unten werde ich versuchen, die Zusammenhänge zu erklären. Zuerst möchte ich jedoch die Daten für den Anstieg der Seitenzugriffe nach Marktsegment von Mai 2010 bis Mai 2011 für jeden Einzelhändler zeigen:

Netflix.com

• Nicht-Hispanics 51 %
• Englischsprachige Hispanics 36 %
• Zweisprachige Hispanics 122 %
• Spanischsprachige Hispanics 208 %

Bestbuy.com

• Nicht-Hispanics 16 %
• Englischsprachige Hispanics 37 %
• Zweisprachige Hispanics 30 %
• Spanischsprachige Hispanics 45 %

WalMart.com

• Nicht-Hispanics -8 %
• Englischsprachige Hispanics 12 %
• Zweisprachige Hispanics 22 %
• Spanischsprachige Hispanics 14 %

Amazon.com

• Nicht-Hispanics -2 %
• Englischsprachige Hispanics -6 %
• Zweisprachige Hispanics 5 %
• Spanischsprachige Hispanics -4 %

Target.com

• Nicht-Hispanics -18 %
• Englischsprachige Hispanics -17 %
• Zweisprachige Hispanics -4 %
• Spanischsprachige Hispanics -8 %

Der klare Gewinner dieser Gruppe ist Netflix, das unter Hispanics, die Spanisch bevorzugen oder beide Sprachen sprechen, im letzten Jahr ein rasantes Wachstum verzeichnet hat. Hispanische Internet-Nutzer, die Spanisch bevorzugen oder beide Sprachen sprechen, sind jung und haben sehr wahrscheinlich Kinder, was ein starkes Marktsegment für Netflix ist. Obwohl Netflix.com keine spanischsprachige Version seiner Website anbietet, hat es Hispanics im letzten Jahr proaktiv über Online-Werbung angesprochen.

Nach Netflix hatte Bestbuy.com ein starkes Jahr in allen hispanischen Online-Marktsegmenten. Unter den großen Online-Einzelhändlern ist Best Buy der einzige, der eine komplett spanischsprachige Version seiner Website anbietet. Er zieht auch Seitenzugriffe durch ganzheitliche spanischsprachige Marketing-Bemühungen an.

Den Abschluss der Gewinnerliste bildet Wal-Mart, der hispanische Besucher gewonnen hat, während Seitenzugriffe von Nicht-Hispanics abgenommen haben. Walmart.com bietet spanische Inhalte auf seiner Website unter der Kampagne „Ahorra más. Vive mejor“ an und macht auch aggressiv Werbung auf Spanisch.
Und die Seiten, die eine Abnahme der Seitenzugriffe zu verzeichnen hatten?

Sowohl Amazon.com als auch Target.com hatten in den letzten zwölf Monaten weniger Seitenzugriffe durch Nicht-Hispanics, aber es überrascht, dass auch die Seitenzugriffe in den meisten hispanischen Online-Segmenten abgenommen haben. Andererseits bieten beide keine spanischsprachige Website oder Online-Werbung für Hispanics.

Die Daten zeigen, dass Online-Einzelhändler ein Schild mit der Aufschrift „Se habla español“ erwägen sollten.

In den meisten Fällen macht es meines Erachtens keinen Sinn, eine komplett spanischsprachige Version einer E-Commerce-Seite anzubieten. Aber zielgerichtete Werbung für Hispanics über soziale Medien, ein spanischsprachiger Kundendienst und wichtige Seiteninhalte auf Spanisch können in der Beziehung mit hispanischen Online-Kunden viel bewirken.

 

Über MotionPoint

MotionPoint unterstützt erstklassige Marken dabei, auf Märkten weltweit das Interesse von Kunden zu wecken und deren Leben zu bereichern.

MotionPoint hat zusätzlich zu den weltweit effektivsten Website-Übersetzungsdiensten vieles mehr zu bieten. Die schlüsselfertige Plattform kombiniert innovative Technologie mit Big Data, erstklassigen Übersetzungen und einem umfangreichen Fachwissen im internationalen Marketing. MotionPoints Ansatz garantiert die Qualität, Sicherheit und Skalierbarkeit, die man, sowohl online als auch offline, benötigt, um auf einem zunehmend wettbewerbsintensiven globalen Markt erfolgreich zu sein.

 

Die weltweit führende Enterprise-Globalisierungsplattform

Kontakt