MotionPoint-Avatar

MotionPoint

25. September 2015

Senior Vice President von MotionPoint berichtet im Multichannel Merchant über die Herausforderungen des E-Commerce


Durch die Einführung von E-Commerce-Websites auf internationalen Märkten bieten sich enorme Wachstumschancen. Allerdings müssen sich Unternehmen den besonderen Herausforderungen bewusst sein, schreibt ein Manager von MotionPoint.

MotionPoint-Avatar

MotionPoint

25. September 2015

Einzelhändler, die bei der Expansion in internationale Märkte den E-Commerce nutzen, bieten sich enorme Wachstumschancen. Dennoch müssen sich Unternehmen zahlreichen Risiken bewusst sein, bevor sie global expandieren, schreibt Charles Whiteman in einem aktuellen Artikel im Multichannel Merchant.

Whiteman, Senior Vice President of Client Services bei MotionPoint, nennt vier wichtige Herausforderungen (und Empfehlungen, um diese zu bewältigen), die Unternehmen erfüllen müssen, um einen maximalen Erfolg zu erzielen, indem sie Kunden binden und diesen erstklassige Produkte verkaufen.

Der Einsatz ist hoch: Es wird davon ausgegangen, dass der globale B2C-E-Commerce bis 2018 einen Umsatz von 2,3 Billionen USD erzielen wird. Allerdings verbringen knapp 60 % der globalen Konsumenten mehr Zeit auf Websites, die in ihrer eigenen Sprache angeboten werden, als auf englischsprachigen Websites, wenn sie englischsprachige Websites nicht sogar komplett vermeiden. Der Schlüssel zum Erfolg sind lokalisierte Websites.

Im Multichannel Merchant erfahren Sie mehr darüber, wie Sie diese großen Herausforderungen überwinden und somit auf internationalen Märkten höhere Umsätze erzielen können.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Melden Sie sich an, um ihn per E-Mail zugeschickt zu bekommen
Empfohlene Artikel
 

Die weltweit führende Enterprise-Globalisierungsplattform

Kontakt