B2B-Strategie

Laut unserem Executive Vice President sollten B2B-Unternehmen ihre Websites für spanischsprachige Märkte lokalisieren

Spanischsprachige Unternehmensinhaber bevorzugen es, Online-Geschäfte in ihrer bevorzugten Sprache zu tätigen.

MotionPoint-Avatar
MotionPoint

08. Mai 2018

LESEDAUER: 1 MIN.
Craig Witt
Craig Witt

B2B-Unternehmen, die es versäumen, spanischsprachige Verbraucher mit übersetzten Website zu bedienen, lassen sich eine riesige Geschäftschance entgehen, sich von der Konkurrenz abzuheben, schreibt der Executive Vice President von MotionPoint, Craig Witt, in einer Gästekolumne bei Website Magazine.

Spanischsprachige Unternehmensinhaber wünschen sich eine Partnerschaft mit Unternehmen, die deren Bedürfnisse verstehen und deren Sprache sprechen. Die effektivste Art und Weise, um deren Interesse zu wecken, besteht darin, diesen ein einzigartiges Online-Erlebnis zu bieten.

Fortschrittliche Übersetzungstechnologien sind der Schlüssel zur schnellen und unkomplizierten Bereitstellung einzigartiger lokalisierter Websites, schreibt Witt in der Kolumne.

Lesen Sie den vollständigen Artikel bei Website Magazine, um die Empfehlungen und Tipps von Witt zu erfahren.

Mehr lernen

Diese zugehörigen Informationen könnten Sie ebenfalls interessieren